Satzung

Hinweis:
Das in der Satzung formulierte Ziel der Gemeinnützigkeit wurde mit Schreiben vom 31.08.2017 von Finanzamt Aachen anerkannt („Bescheid nach § 60a Abs. 1 AO über die gesonderte Feststellung der Einhaltung der satzungsmäßigen Voraussetzungen nach §§ 51, 59, 60 und 61 AO“).

competence center BIM (ccBIM)

Satzung für das competence center BIM e.V.

§ 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr
1.   Der Verein führt den Namen „competence center BIM“ (im Folgenden abgekürzt: ccBIM) und hat seinen Sitz in Aachen.
2.   Er soll in das Vereinsregister eingetragen werden und trägt dann den Zusatz „e.V.“.
3.   Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

§ 2 Zweck
1.   Das ccBIM verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.
2.   Die Zwecke des ccBIM sind die Förderung von Wissenschaft, Forschung,Technologie sowie die Implementierung und  Anwendung der Methode „Building Information Modelling, BIM“  in den Prozessen des Gebäudelebenszyklus. Wir betrachten das Thema vor dem Hintergrund der Herausforderung nachhaltiger Nutzungskonzepte und innovativer Ansätze der Integration von Gebäude, Wirtschaft und Gesellschaft. Dies erfüllt ccBIM durch
interdisziplinäre Zusammenarbeit mit öffentlichen Stellen, Hochschulinstituten, Institutionen, Firmen und Einzelpersönlichkeiten,
die Durchführung von Konferenzen, Vorträgen, Lehrgängen und geselligen Veranstaltungen des ccBIM und seiner Arbeitskreise,
Veröffentlichungen und Herausgabe einer periodischen Schriftenreihe.
3.   Das ccBIM ist selbstlos tätig; es verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

§ 3 Mittel
1.   Dem ccBIM stehen folgende Mittel zur Verfügung:
Beiträge der Mitglieder,
Zuwendungen und Schenkungen,
Vermögen und seine Erträge,
Erträge aus Ergebnissen der Vereinsarbeit.
2.   Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus den Mitteln des Vereins.
3.   Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

§ 4 Erwerb der Mitgliedschaft
1.   Vereinsmitglieder können natürliche oder juristische Personen werden.
2.   Der Aufnahmeantrag ist schriftlich zu stellen.
3.   Gegen die Ablehnung, die keiner Begründung bedarf, steht dem/der Bewerber/in die Berufung an die Mitgliederversammlung zu, welche dann endgültig entscheidet.

§ 5 Fördernde Mitglieder
Fördernde Mitglieder des ccBIM können natürliche und juristische Personen sowie Körperschaften sein, die in der Lage und bereit sind, die Zwecke des ccBIM ideell und materiell zu fördern.

§ 6 Beendigung der Mitgliedschaft
1.   Die Mitgliedschaft endet durch Austritt, Ausschluß, Tod oder Auflösung der juristischen Person.
2.   Der Austritt erfolgt durch schriftliche Erklärung gegenüber einem Vorstandsmitglied. Die schriftliche Austrittserklärung muss mit einer Frist von drei Monaten jeweils zum Ende des Geschäftsjahres gegenüber dem Vorstand erklärt werden.

3.   Ein Ausschluss kann nur aus wichtigem Grunde erfolgen.
Wichtige Gründe sind insbesondere:

– ein die Vereinsziele schädigendes Verhalten,
– die Verletzung satzungsmäßiger Pflichten,
– Beitragsrückstände von mindestens einem Jahr.

4.   Über den Ausschluss entscheidet der Vorstand. Gegen den Ausschluss steht dem Mitglied die Berufung an die Mitgliederversammlung zu, die schriftlich binnen eines Monats an den Vorstand zu richten ist. Die Mitgliederversammlung entscheidet im Rahmen des Vereins endgültig. Dem Mitglied bleibt die Überprüfung der Maßnahme durch Anrufung der ordentlichen Gerichte vorbehalten. Die Anrufung eines ordentlichen Gerichts hat aufschiebende Wirkung bis zur Rechtskraft der gerichtlichen Entscheidung.

§ 7 Beiträge
Von den Mitgliedern werden Beiträge erhoben. Die Höhe der Beiträge und deren Fälligkeit bestimmt die Mitgliederversammlung.

§ 8 Organe des Vereins
Organe des Vereins sind:
– die Mitgliederversammlung,
– der Vorstand

§ 9 Mitgliederversammlung
1.   Das ccBIM hält in der Regel jährlich eine ordentliche Mitgliederversammlung ab. Hierzu lädt der Vorstand ein. Die Mitgliederversammlung ist zuständig für:
– die Wahl des Vorstandes,
– die Wahl der Rechnungsprüfer,
– die Entgegennahme und Besprechung des Tätigkeitsberichtes über das abgelaufene Geschäftsjahr,
– die Genehmigung des Jahresabschlusses,
– die Entgegennahme und Besprechung der Berichte der Leiter der Arbeitskreise,
– die Behandlung von Anträgen,
– die Beschlussfassung über Satzungsänderungen und Auflösung des ccBIM nach Maßgabe der Satzung.
2.   Zu der Mitgliederversammlung hat jedes Mitglied (§4,Abs. 1) Zutritt. Stimmberechtigt sind alle Mitglieder.
3.   Ort und Zeit der ordentlichen Mitgliederversammlung sowie die Tagesordnung werden mindestens vier Wochen vorher durch Veröffentlichung in Schriftform bekanntgegeben. Anträge der Mitglieder müssen mindestens zwei Wochen vor der Mitgliederversammlung dem Vorstand vorliegen.
4.   Die Mitgliederversammlung findet am Ort des Vereinssitzes statt, sofern nichts anders in der vorherigen Mitgliederversammlung angekündigt wurde.
5.   Außerordentliche Mitgliederversammlungen können bei Bedarf und müssen auf Antrag von mindestens 1/3 aller stimmberechtigten Mitglieder vom Vorsitzenden einberufen werden. Ort, Zeit und Tagesordnung werden mindestens zwei Wochen vorher bekanntgegeben.
6.   Ordnungsgemäß einberufene Mitgliederversammlungen sind ohne Rücksicht auf die Anzahl der anwesenden Mitglieder beschlussfähig. Soweit nicht die Satzung etwas anders bestimmt, entscheidet einfache Stimmenmehrheit. Bei Stimmengleichheit ist der Antrag abgelehnt.
7.   Die Mitgliederversammlung kann die Auflösung des ccBIM beschließen, wenn ¾ aller stimmberechtigten Mitglieder anwesend sind. Ist dies nicht der Fall, so muss, wenn der Antrag nicht zurückgezogen wird, eine neue Mitgliederversammlung mit derselben Tagesordnung stattfinden, zu der jedes Mitglied mit mindestens acht Wochen Frist erneut schriftlich einzuladen ist. Diese Versammlung ist ohne Rücksicht auf die Anzahl der anwesenden Mitglieder beschlussfähig. Der Auflösungsbeschluss bedarf jetzt der Mehrheit von ¾ der abgegeben Stimmen.
8.   Die Mitglieder des Vorstandes werden mit einfacher Stimmenmehrheit gewählt. Auf Antrag findet die Wahl geheim statt.
9.   Die Mitgliederversammlung wird von einem Vorstandsmitglied geleitet.
10.  Zu Beginn der Mitgliederversammlung ist ein Schriftführer zu wählen.
Über die Beschlüsse der Mitgliederversammlung ist ein Protokoll anzufertigen, das vom Versammlungsleiter und vom Schriftführer zu unterzeichnen ist.

§ 10 Satzungsänderungen
Satzungsänderungen des ccBIM müssen mit ¾ Mehrheit der abgegebenen Stimmen beschlossen werden. Die Mitgliederversammlung kann über eine Satzungsänderung nur dann beschließen, wenn der Antrag den Mitgliedern vier Wochen vorher zur Kenntnis gebracht wurde. Jede Satzungsänderung ist dem zuständigen Finanzamt unter Übersendung der geänderten Satzung anzuzeigen. Änderungen und Ergänzungen der Satzung, die von der zuständigen Registerbehörde oder vom Finanzamt vorgeschrieben werden, werden vom Vorstand umgesetzt und bedürfen keiner Beschlussfassung durch die Mitgliederversammlung.

§ 11 Vorstand
1.   Der Vorstand im Sinne des § 26 BGB besteht aus
– dem Vorsitzenden,
– dem stellvertretenden Vorsitzenden,
– dem Schatzmeister,
– dem Schriftführer.
2.   Zum erweiterten Vorstand gehören außerdem die Leiter der Arbeitskreise.
3.   Die Amtsdauer der Vorstandsmitglieder beträgt drei Jahre, eine Wiederwahl ist möglich, der Vorsitzende kann jedoch in  unmittelbarer Folge nur einmal wiedergewählt werden.
4.   Der Vorsitzende verteilt die Geschäfte des ccBIM auf die Vorstandsmitglieder und gibt die dazu erforderlichen Weisungen. Er erstattet der Mitgliederversammlung den Tätigkeitsbericht.
5.   Der Vorstand ist beschlussfähig, wenn wenigstens 3/4 seiner Mitglieder anwesend sind. Beschlüsse werden mit einfacher Stimmenmehrheit gefasst.
6.   Über jede Sitzung des Vorstandes wird eine Niederschrift aufgenommen. Sie wird vom Sitzungsleiter und vom Schriftführer unterzeichnet und bei den Unterlagen des ccBIM aufbewahrt.
7.   Der Vorstand hat die Aufgabe eine satzungskonforme Geschäfts- und Finanzordnung der Mitgliederversammlung vorzulegen.
8.   Die Vorstandsmitglieder sind ehrenamtlich tätig.

§ 12 Beratendes Gremium
Das ccBIM kann einen Beirat als beratendes Gremium bestellen, der die Aufgabe hat, den Vorstand zu beraten und die Interessen des ccBIM zu fördern. Zu Mitgliedern des Beirats werden vom Vorstand des ccBIM Persönlichkeiten berufen, die ein besonderes Interesse an der Verbindung zur ccBIM–Arbeit zeigen. Die Berufung gilt für drei Jahre und kann wiederholt werden. Der Vorstand und der Beirat halten bei Bedarf gemeinsame Sitzungen ab.

§ 13 Geschäftsstelle
1.   Die Mitgliederversammlung kann die Errichtung einer Geschäftsstelle beschließen, die nach den Weisungen des Vorstandes handelt.
2.   Die Geschäftsstelle soll von einem Geschäftsführer geleitet werden.

§ 14 Rechnungsprüfung
1.   Die Mitgliederversammlung wählt zwei Rechnungsprüfer, die nicht dem Vorstand angehören dürfen. Ihre Amtszeit beträgt drei Jahre.
2.   Die Rechnungsprüfer prüfen die Jahresrechnungen, geben einen schriftlichen Bericht für die Unterlagen des ccBIM, berichten der Mitgliederversammlung über das Ergebnis und beantragen die Entlastung des Vorstandes.
3.   Die Rechnungsprüfer sind ehrenamtlich tätig.

§ 15 Arbeitskreise
1.   Das ccBIM soll bei Bedarf für bestimmte Aufgaben  auf bestimmte Zeit Arbeitskreise bilden, die den Zwecken des ccBIM in besonderer Weise dienen. Die Leiter der Arbeitskreise sind durch einen Beschluss des Vorstandes vom Vorsitzenden des ccBIM einzusetzen.
2.   Die Arbeitskreise führen nach dem Namen des ccBIM die Bezeichnung “Arbeitskreis“ mit der Angabe des betreffenden Fach- oder Arbeitsgebietes.
3.   Der Vorstand des ccBIM stellt den Arbeitskreisen im Rahmen des Haushalts Gelder aus den Mitteln des ccBIM zur Verfügung.

§ 16 Auflösung des Vereins
1.   Die Auflösung des ccBIM kann durch die Mitgliederversammlung gemäß § 9 Ziff. 7 beschlossen werden. Der Beschluss wird mit der Entscheidung der Vorstandsversammlung des ccBIM wirksam.
2.   Bei der Auflösung oder Aufhebung des ccBIM oder Änderung seines Zweckes fällt das vorhandene Vermögen an eine steuerbegünstigte Körperschaft zur Förderung von Wissenschaft und Forschung.